Google Translate

Translate this page to your language:

Termine

D Berlin
25.04.2018 - 29.04.2018
DE Hamburg
04.09.2018 - 07.09.2018

11. MARITIME CONVENTION

Am 14. November 2017 fand in der Landesvertretung von Schleswig-Holstein in Berlin die 11. MARITIME CONVENTION statt.

Das Deutsche Maritime Institut (DMI) und griephan hatten führende Vertreter aus Marine, Marine-Industrie, Bundespolizei, Hafenbehörden, Politik, Wissenschaft, Ministerien und Diplomatie zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Nach der Wahl: Was muss die Politik über das Maritime wissen? war das diesjährige Zentralthema.

Nach einer mit über 200 Teilnehmern sehr erfolgreichen 10. Maritime Convention ging es dieses Jahr darum, maritime Felder zu identifizieren die in Politik und Öffentlichkeit besondere Aufmerksamkeit verdienen. Im Anschluss an eine wissenschaftliche Key Note “Zur Bedeutung der Ozeane“ wurden in dem ersten Panel unter dem Thema „Wer die Standards setzt schafft Märkte“ Aspekte der chinesischen Initiative „One Belt One Road“ aus verschiedenen Blickwinkeln genauer untersucht, Konsequenzen aufgezeigt und Handlungsempfehlungen gegeben.

 Die neue sicherheitspolitische Lage in Europa hat dazu geführt, dass besonders der Ostseeraum in den Fokus neuer sicherheitspolitischer Betrachtung gerät. Daher spielte im zweiten Teil die Ostseeregion eine besondere Rolle. Akteure aus Polen, Dänemark und Deutschland kamen unter der Überschrift „Die Ostsee – mehr als ein regionaler Einsatzraum“ zu Wort, analysierten die Lage und zeigten auf, welche Möglichkeiten verstärkter Zusammenarbeit bestehen.

Knapp 200 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen erlebten eine Befassung mit dem Frage „Nach der Wahl: Was muss die Politik über das Maritime wissen?“:

Agenda

Rede des Gesandten der Volksrepublik China Zhang Junhui

Vortrag "Die Ostsee in der polnischen Marinestrategie", Jan Asmussen

Vortrag "Die Marine als Raumgestalter", Konteradmiral Thorsten Kähler

Im Anschluss wurde der „Jahresbericht 2017: Fakten und Zahlen zur maritimen Abhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland“ durch den Inspekteur der Marine vorgestellt.

Darauffolgend wurden die Gewinner des diesjährigen Aufsatzwettbewerbs des Deutschen Maritimen Instituts zum Thema „Green Navy – Chancen und Herausforderungen vor dem Hintergrund gewachsenen Umweltbewusstseins.“ durch den Inspekteur der Marine und Präsidenten des DMI ausgezeichnet.

An dem Wettbewerb beteiligten sich Marineoffiziere und Offizieranwärter, deren Beiträge bis zum Einsendeschluss im September beim DMI eingingen.

 

Fotos: Renzel, eigene