Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Eurocopters Hybridhubschrauber X3 erreicht wichtigen Meilenstein

Eurocopter

Nach seinem Jungfernflug im September 2010 hat der Technologiedemonstrator des Hochgeschwindigkeitshybridhubschraubers X3 von Eurocopter nun im November bei reduzierter Leistung eine Geschwindigkeit von 180 Knoten (333 km/h) im Horizontalflug und damit das Ziel seiner ersten Programmphase (Step 1) erreicht. Durchgeführt wurde dieser Flug am DGA-Testflugzentrum im südfranzösischen Istres. 

Bei den Flugtests wurde der Flugbereich bislang mit und ohne Autopilot erschlossen, um die Stabilität und Manövrierbarkeit der Basismaschine des Hybrid-Technologiedemonstrators zu testen. Der X3 erreichte eine Höhe von 12.500 Fuß (3.810 Meter) und vollzog Links- und Rechtskurven mit einer Neigung von bis zu 60 Grad. 

Nachdem der Technologiedemonstrator die Geschwindigkeit eines herkömmlichen Hubschraubers bereits übertroffen hat, steht nun mit der zweiten Programmphase (Step 2) das nächste Etappenziel an: Am Eurocopter-Standort im französischen Marignane wird der X3 eine zweite Flugtestphase absolvieren, in deren Verlauf er dauerhafte Reisegeschwindigkeiten von über 220 Knoten erreichen soll. 

Eurocopter sieht für diese Konfiguration ein breites Anwendungsspektrum vor, wie Langstrecken-Such- und Rettungsmissionen, Einsätze bei Küstenwache und Grenzschutz, Passagiertransporte und Shuttle-Flüge zwischen Städten.
Der X3 könnte auch für militärische Missionen von Sondereinsatzkräften, für Truppentransporte, Such- und Rettungsflüge im Gefechtsfeld sowie Verwundetentransporte herangezogen werden, da die Hybrid-Maschine neben hohen Reisegeschwindigkeiten auch Eigenschaften für Senkrechtstarts und -landungen bietet.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion