Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Rheinmetall übernimmt Verseidag Ballistic Protection vollständig

Rheinmetall

Im Juli 2010 hatte Rheinmetall bereits 51% der Anteile des Spezialanbieters für zivile und militärische Schutzsysteme erworben. Mit Wirkung zum 31.12.2010 wurden die verbleibenden 49% von der Jagenberg AG auf Rheinmetall übertragen, womit der Düsseldorfer Wehrtechnikkonzern nun 100 Prozent der Gesellschaftsanteile hält.

Im militärischen Bereich erweitert Rheinmetall durch die Akquisition seine Kompetenzen im Bereich des ballistischen Schutzes zusätzlich zu Panzerungen für Fahrzeuge nun insbesondere auch auf Lösungen für Luftfahrzeuge (Helikopter) und Schiffe. Durch den Zukauf stärkt Rheinmetall seine Vertriebskompetenz auf diesem Sektor und erschließt sich bei Schutztechnologien einen Zugriff auf wichtige Märkte in ganz Europa.

Verseidag Ballistic Protection hat sich auf Technologien spezialisiert, die es ermöglichen, die Besatzungen ziviler und militärischer Fahrzeuge zu Lande, zu Wasser und in der Luft vor Beschuss und vor der Bedrohung durch Explosivstoffe wirksam zu schützen. Zum Einsatz kommen hochmoderne keramische und metallische Werkstoffe sowie Faserverbunde aus Hochleistungstextilien, deren Entwicklung und Produktion das Krefelder Unternehmen betreibt.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion