News Produkte & Technik

05.02.2018

ARTEC unterzeichnet Vereinbarung mit britischen Unternehmen zur Boxer-Fertigung

Das ARTEC-Konsortium hat mit den britischen Verteidigungsunternehmen BAE Systems, Pearson Engineering und Thales UK Vereinbarungen zur Fertigung des gepanzerten Radfahrzeugs Boxer unterzeichnet. Sollte das gepanzerte Radfahrzeug von der britischen Armee als Mechanised Infantry Vehicle (MIV) der nächsten Generation ausgewählt werden, werden somit mindestens 60 Prozent der Wertschöpfung und 100 Prozent der Endmontage des Boxer in Großbritannien stattfinden.


Die Investition von ARTEC in Großbritannien soll nach Schätzungen mindestens 1.000 Arbeitsplätze sichern oder schaffen. Der britische Partnerschaftsansatz sorgt dafür, dass britische Unternehmen vollständig in die Lieferkette des Fahrzeugs integriert sein werden. Neben Rolls Royce und Parker-Hannifin werden auch WFEL, ein Tochterunternehmen von Krauss-Maffei Wegmann (KMW), und weitere britische Tochterunternehmen der ARTEC Mutterkonzerne KMW und Rheinmetall an dem Projekt mitwirken.


Darüber hinaus beabsichtigt Rheinmetall im Rahmen des Programms den Bau eines modernen Fertigungs- und Integrationszentrums für gepanzerte Fahrzeuge in Großbritannien. Dieses Engagement sichert langfristig Kapazitäten für die Produktion und Instandsetzung von gepanzerten Fahrzeugen in Großbritannien.


Google Translate

Translate this page to your language:

Termine

DE Hamburg
04.09.2018 - 07.09.2018