Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

griephan aktuell

Neue Organisationsstruktur von Defence and Communications Systems

Die Organisationsstruktur des von Hervé Guillou geleiteten Geschäftsbereichs Defence and Communications Systems (DCS), einem integrierten Geschäftsbereich der EADS Division Defence & Security, wurde überarbeitet. Dadurch sollen die Integration verbessert und Schlüsselressourcen auf die Generierung von organischem Wachstum, neuen Dienstleistungen und externem Wachstum konzentriert werden.
DCS wird nun aus zwei Lines of Business (LoBs) bestehen: Integrated Systems (IS) und Security and Communications Solutions (SCS). Zudem wurden zwei neue transversale Bereiche geschaffen: Development of Business wird sich auf anorganisches Wachstum konzentrieren, und MENA (Middle East & North Africa – Naher Osten & Nordafrika) wird aus den Vereinigten Arabischen Emiraten heraus operieren und die erste operative Einheit in dieser Region sein.
„Integrated Systems“ (IS) wird unter Leitung von Jean-Marc Nasr für integrierte, Verteidigungs- und maßgeschneiderte Sicherheitslösungen zuständig sein. Diese basieren auf einem Portfolio, das Systeme und Dienstleistungen für alle Bereiche der Verteidigung und zivilen Sicherheit umfasst: in der Luft, zu Lande, zu Wasser und einsatzkräfteübergreifend.
Dirk Borchardt wird Leiter von „Security and Communications Solutions” (SCS), dem für industrielle Lösungen zuständigen Bereich von DCS, der um die Hauptproduktfamilien organisiert ist. SCS wird für das Betriebsfunkgeschäft, das vormals Secure Networks zugeordnet war, die Leitstellen-Produktlinie von PlantCML (dem US-Unternehmen, das 2008 von EADS akquiriert wurde) sowie für die Ectocryp-Lösungsfamilie verantwortlich sein.
Franz Peraus wird von Abu Dhabi aus die regionalen Geschäftsaktivitäten für die Region MENA leiten. Ziel dabei ist, die industrielle Präsenz von DCS in diesen Ländern zu stärken.
Der Bereich „Development of Business“ wird unter Leitung von Len Tyler die Entwicklung neuer kommerzieller Lösungen forcieren, F&T- bzw. F&E-Investitionen steuern, Partnerschaften und Allianzen aufbauen und die strategische Akquisitionspolitik leiten.

Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion