Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Europäische Kommission startet Studie über staatlichen Einfluss bei Rüstungsfirmen

Die Mitgliedsstaaten der EU legen verschiedene politische Maßstäbe und Maßnahmen an wenn es darum geht, dass ausländische Investoren in nationale Rüstungsfirmen investieren. Dieses Verhalten gegenüber Fremdinvestitionen könnte eine Barriere gegen die auf europäischer Ebene benötigte Konsolidierung der Rüstungsindustrie darstellen. Aus diesem Grund startet die Europäische Kommission eine Studie um dies zu untersuchen und herauszufinden, welche Möglichkeiten die EU hat um einerseits den Wettbewerb zu erhalten und andererseits die für die EU nötigen Verteidigungs- und Sicherheitsinteressen zu wahren.

Politik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion