Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

155 mm Vulcano SAL erzielt Direkttreffer auf 33 km Reichweite

©Diehl

Anfang Juli 2013 wurden auf der Alkanptan Test Range in Südafrika nach einer Woche ausgedehnter Tests die Schießversuche mit Vulcano 155 mm Guided Long Range (GLR)-Semi Active Laser (SAL)-Munition erfolgreich abgeschlossen. Die gelenkte Vulcano-Munition demonstrierte ihre Präzision in den Modi „GPS Midcourse Guidance“ und nachgeschaltetem „GPS–Zielendanflug“. Darüber hinaus wurde im Modus „SAL-Zielendanflug“ die geforderte Genauigkeit mit Direkttreffer am Ziel vorgeführt. VULCANO 155 GLR-SAL wurde mit der Panzerhaubitze PzH2000 verschossen. Die Zielentfernung bei den Schießversuchen lag bei rund 33 km.

Die Vulcano Präzisions-Munitions-Familie umfasst das Marinekaliber 127 mm und das Heereskaliber 155 mm und wird grundsätzlich als Dual-Mode-System realisiert. Die Zielendanflüge werden wahlweise im GPS-Mode mit Anfliegen der Zielkoordinate bzw. im SAL-Mode mit Anfliegen von stationären und bewegten Einzelzielen durchgeführt.

Die Demonstrationsschüsse wurden im Rahmen der deutsch-italienischen Programmvereinbarung über die 155 mm Gelenkte Munition durchgeführt. Das italienische Verteidigungsministerium ist der Hauptauftraggeber des Vulcano-Programms. Der Programmbeitrag des deutschen Bundesverteidigungsministeriums umfasst das SAL Terminal Homing System, das Feuerleitsystem und die Munitions-Programmierung sowie Test- und Schieß-Ausrüstung, wie die Panzerhaubitze PzH2000.

Diehl Defence und Oto Melara arbeiten gemeinsam im Rahmen der Kooperationsvereinbarung über konventionelle und gelenkte Munition in der Vulcano -Programmentwicklung zusammen.

Für das Demonstrationsschießen wurde eine 2x2 m-Zieltafel in einer Entfernung von ca. 33 km aufgestellt. Im Modus „GPS-Zielendanflug“ wurde die Präzision der gelenkten Vulcano 155 mm Munition mit weit unter 20 m demonstriert. Im Modus „SAL-Zielendanflug“ wurde die Genauigkeit der Munition mit Direkttreffer am Ziel aufgezeigt.

Das Vulcano-Entwicklungs- und Serienvorbereitungs-Programm wird mit der Zielsetzung fortgeführt, im Laufe 2014 die Fertigung vorbereiten zu können.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion