Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Cassidian entwickelt neues Engineering Support System für Eurofighter

© Cassidian

Cassidian entwickelt ein neues Bodenbetreuungssystem (Engineering Support System – ESS) für Eurofighter der deutschen Luftwaffe. Das Cassidian ESS dient als Schnittstelle für den Austausch von Wartungsdaten mit dem Flugzeug, der Analyse von Luftfahrzeug- und Triebswerksdaten sowie Strukturbelastungen und der Interpretation von Fehlerinformationen der Bordelektronik des Eurofighter.

Eine Nachfolge des bisherigen viernational eingesetzten ESS wird erforderlich, um zukünftige Rüststände des Eurofighter ab der Software-Version SRP12 (P1E) optimal zu unterstützen. Darüber hinaus ist das neue System vollständig an das Logistische Informationssystem der Bundeswehr (Standard-Anwendungs-Software-Produkt-Familien – SASPF) angebunden. Das Cassidian ESS wird zudem die Einsatzfähigkeit der deutschen Eurofighter-Flotte verbessern. So verkürzen sich beispielsweise die Inspektionszeiten zwischen aufeinanderfolgenden Einsätzen.

Das ESS ist modular aufgebaut und enthält eine Standard-Schnittstelle zur Anbindung an verschiedene Logistiksysteme. Somit kann das System nicht nur als Grundlage für Unterstützungssysteme anderer Waffensysteme dienen, sondern auch auf den Bedarf anderer Nationen zugeschnitten werden.

Cassidian hat den Entwicklungsauftrag vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) Anfang Oktober erhalten. Das neue System wird im militärischen Luftfahrtzentrum in Manching in Kooperation mit der deutschen Luftwaffe entwickelt und in 2014 an den Kunden ausgeliefert.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion