Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Diehl testet neue IRIS-T Variante

Das deutsche Flugkörper-Systemhaus Diehl BGT Defence hat Anfang Oktober mit einem ballistischen Schuss auf der OTB Test Range in Südafrika den Erstflug des neuen Boden/Luft-Lenkflugkörpers IRIS-T SL (Surface Launched) absolviert.

 

Vor Vertretern des nationalen Auftraggebers wurden sämtliche Versuchsziele erreicht: Der sichere Start des Flugkörpers von einem Trägerfahrzeug, der Nachweis der flugmechanischen und aerodynamischen Eigenschaften, die Leistungsfähigkeit des neu entwickelten Raketenmotors sowie das kontrollierte Öffnen der aerodynamischen Haube.

 

IRIS-T SL basiert auf dem gleichen Konzept wie der in europäischer Kooperation in Serie produzierte Luft/Luft-Lenkflugkörper IRIS-T, der von sieben europäischen Nationen, Südafrika und Saudi-Arabien als primäre Bewaffnung des Eurofighter und anderer Kampfflugzeuge eingesetzt wird. IRIS-T SL ist die zielgerichtete Weiterentwicklung des Flugkörpers im Hinblick auf die Boden/Luft-Rolle. Dies umfasst die Leistungssteigerung des Raketenmotors sowie die Ausrüstung mit einem Datenlink und einer GPS-gestützten Navigation. Das Zielspektrum reicht von Flugzeugen, Hubschraubern und Drohnen bis zu Flugkörpern.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion