Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Französische Armee setzt auf ballistische Schutzweste ‚Tigre‘ von Paul Boyé Technologies, die auf dem neuen DuPont Kevlar IC 600D basiert

©: DuPont

Die zahlreichen bewaffneten Konflikte in der Welt machen deutlich, wie wichtig es ist, Soldaten mit immer leistungsstärkerer Schutzkleidung auszurüsten, insbesondere unter extremen Klima- und Kampfbedingungen. Um die Anforderungen des französischen Verteidigungsministeriums zu erfüllen, hat sich Paul Boyé Technologies, ein französischer Hersteller von Uniformen, Kampfbekleidung und PSA, für den Einsatz des von DuPont neu entwickelten Kevlar Impact Control (IC) 600D entschieden. Dank dieser besonders robusten Aramidfaser bieten die ballistischen Schutzwesten ‚Tigre‘ von Paul Boyé Technologies den französischen Soldaten in Krisengebieten ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit.

Ziel bei der Entwicklung dieser Schutzweste war, Soldaten in Gefahrengebieten bestmöglich zu schützen, ohne ihre Einsatzfähigkeit zu beeinträchtigen. DuPont Kevlar IC 600D wurde entwickelt, um die Risiken stumpfer Traumen zu verringern. Dieses innovative Para-Aramidmaterial ermöglicht eine optimale Absorption der Aufprallenergie von Kugeln oder Splittern.
Ausschlaggebend für die Wahl von DuPont Kevlar IC 600D für die neuen, speziell für Operationen in gebirgigen und städtischen Gebieten konzipierten ballistischen Schutzwesten ‚Tigre‘ waren seine guten ballistischen Schutzeigenschaften, geringe Verformung, hohe Flexibilität sowie sein hoher Tragekomfort.

Auf Grund dieser Eigenschaften in Verbindung mit dem Know-how von Paul Boyé Technologies hat sich das französische Verteidigungsministerium dazu entschieden, seine Soldaten mit dieser technologisch führenden Schutzweste auszurüsten.

Dank seiner Fähigkeit, die kinetische Energie der Kugeln zu absorbieren, verleiht Kevlar IC 600D der Schutzweste eine sehr hohe Festigkeit, gepaart mit hoher Flexibilität und damit hohem Tragekomfort, so dass die Bewegungsfreiheit der Soldaten nicht eingeschränkt wird. Durch ihr geringes Gewicht und ihren modularen Aufbau werden die Soldaten in Gefechtssituationen mit individuellen oder bemannten Geschützen nicht behindert.

Die Schutzweste ‚Tigre‘ ist in drei Farben (schwarz, grün und beige) erhältlich. Sie kann täglich getragen werden und bietet nachhaltigen Schutz für Soldaten, die unerwartet in Gefahrensituationen geraten können

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion