Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Hensoldt liefert weitere Optiken für „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System“ Teil 3

© Hensoldt

Hensoldt Optronics, eine Produktlinie der Hensoldt Holding Germany, hat einen weiteren Auftrag für das Modernisierungsprogramm der Bundeswehr „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System‘‘ (IdZ-ES) erhalten. Der Auftrag beinhaltet die Lieferung des Infrarotvorsatzes IRV 600 A1, des Nachtsichtvorsatzes NSV 600, der Zieloptik ZO 4x30 sowie des Reflexvisiers RSA-S, des Spektivs Spotter 60, des Zielfernrohrs ZF 6-24x72 und weiterem Zubehör. Er hat einen Gesamtwert von über 29 Mio €.

Alle Visiere können sowohl dank Picatinny-Schiene als auch STANAG 4694 schnell und einfach auf der Waffe befestigt werden, ohne dass zusätzliche Werkzeuge benötigt werden. Das Besondere hierbei ist das modulare System. Das bedeutet, dass der Infanterist die Optiken sowohl alleine als auch zusammen nutzen kann. Dadurch muss die Waffe nicht neu eingeschossen werden und er kann die Optiken sowohl tagsüber als auch nachts nutzen.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion