Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Küstenüberwachung: SPEXER 2000 Coastal

Cassidian bringt ein neues Sicherheitsradar auf den Markt, das neue Möglichkeiten zum weiträumigen Schutz von Küsten, maritimen Infrastrukturen und Häfen gegen asymmetrische Bedrohungen bietet. Die Einführung des Radars mit der Bezeichnung „SPEXER 2000 Coastal“, das zur Familie der SPEXER-Sicherheitsradare von Cassidian gehört, erfolgte kürzlich auf der malaysischen Messe LIMA (Langkawi International Maritime and Aerospace Exhibition).

SPEXER 2000 Coastal ist ein Sicherheitsradar, das für die Überwachung von Küstengebieten und maritimen Infrastrukturen wie Ölplattformen und Häfen optimiert ist. Dank einem Erfassungsbereich von 21,6 NM (40 km), einer hohen Doppler- und Geschwindigkeitsauflösung sowie einer starken Unterdrückung von Seegangsreflexen kann es sogar sehr kleine und langsame Ziele wie etwa Schwimmer und Schlauchboote orten, verfolgen und klassifizieren, ebenso jedoch auch schnelle Ziele wie zum Beispiel Schnellboote. Mit seiner einzigartigen Signalverarbeitungsarchitektur ist das SPEXER 2000 Coastal in der Lage, See-, Luft- und Landziele zuverlässig zu orten. Damit sind in entsprechenden Szenarien keine verschiedenartigen Sensoren mehr für die simultane Land- und Seeüberwachung erforderlich. Zur Identifizierung verdächtiger Objekte kann das Radar zusätzlich um eine Kamera erweitert werden.

Daraus ergibt sich eine höhere Überwachungsleistung und eine genauere Lagekenntnis, was den Sicherheitskräften in Küstengebieten bei ihrem Vorgehen gegen Eindringlinge zusätzliche Reaktionszeit sichert.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion