Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Neuer Schiffstyp für Marineeinsätze

Nobiskrug GmbH
Der neue Marine-Schiffstyp soll Ziele sowohl in der Luft als auch auf See bekämpfen

Die in Rendsburg ansässige Werft  Nobiskrug  GmbH  hat  einen  neuen Bautyp   für   Marine-Schnellboote   entwickelt. Das  Design  „Nobis©-Fac60“  ist  für  Operationen  in  küstennahen  Gewässern  im Rahmen von Seegrenzüberwachungs-, Antipiraterie oder Kampfeinsätzen sowie zur Bekämpfung  von  Drogen-  oder  Waffenschmuggel erarbeitet worden.
Nach  Angaben  des  zur  Abu-Dhabi-MarGruppe   gehörenden Schiffbauunternehmens  kann  der  57  m  lange,  8,8  m  breite und 2,8 m tiefgehende Prototyp Ziele sowohl in der Luft als auch auf See bekämpfen.

Bei einer Reisegeschwindigkeit von 15 kn beträgt die Reichweite 2050 Seemeilen. Das Schnellboot kann zusätzlich mit einem Landeplatz  für Helikopter  bis  zur  Größe eines  MI-2  ausgestattet  werden.  Außerdem bietet ein zusätzlicher Hangar Platz für die Unterbringung eines unbemannten Helikopters  zur  konstanten  Umgebungsüberwachung.

Aus Schiff & Hafen 07/2010

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion