Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

RAM Block 2 Testkampagne erfolgreich

© Ram-System

Mit zwei weiteren erfolgreichen Testschüssen demonstrierte das deutsch-amerikanische Gemeinschaftsprogramm Rolling Airframe Missile (RAM) die herausragende Leistungsfähigkeit des neu entwickelten RAM Block 2 Flugkörpers.

Auf dem Testgelände um San Nicolas Island wurden zwei RAM Block 2 Flugkörper im autonomen gelenkten Schuss gegen eine anfliegende Zieldrohne mit sehr niedriger Infrarot- und Radar-Signatur eingesetzt. Die beiden, wie im operationellen Einsatz, im kurzen zeitlichen Abstand gegen das Ziel abgefeuerten Flugkörper erfüllten hierbei alle an sie gestellten Anforderungen. Das Ziel wurde mittels eines Direkttreffers abgefangen. Die Testergebnisse belegen den erfolgreichen Abschluss der RAM Block 2 Entwicklung und ebnen den Weg für die Serienbeschaffung durch den Deutschen Kunden.

Erweiterte Fähigkeiten RAM Block 2

Der neue RAM Block 2 Flugkörper verfügt über eine leistungsgesteigerte Radarsensorik und eine  überragende Agilität. Damit ist er in der Lage, manövrierende Hyperschall-Seezielflugkörper der neusten Generation ebenso wie modernste, signaturarme Bedrohungen sicher aufzufassen und zuverlässig abzuwehren.

RAM Block 2 Produktion

Mitte 2012 erteilte die US Navy den ersten Auftrag zur „Low Rate Initial Production“ des RAM Block 2 Flugkörpers. Der Vertrag für die deutsche Serienbeschaffung über 445 Flugkörper ist abschließend verhandelt und soll nach parlamentarischer Billigung bis Anfang 2013 erteilt werden. Gemäß der Arbeitsteilung im transatlantischen RAM Programm verantwortet die deutsche Industrie hochwertige Fertigungsanteile, wie den  Infrarot- und Radarsuchkopf des RAM Block 2 Flugkörpers.

RAM wird von der Deutschen Marine und der US Navy sowie von fünf weiteren Seestreitkräften weltweit auf über 100 Einheiten, vom Schnellboot bis zum Flugzeugträger, zur Schiffsselbstverteidigung eingesetzt.

Hintergrundinformation

Die RAM-System ist nationaler industrieller Partner der Deutschen Marine für den Schutz ihrer Flotte durch Lenkflugkörpersysteme. Sie führt als Generalunternehmer die nationalen industriellen Anteile im bilateralen (deutsch/amerikanischen) Programm RAM, im multinationalen Evolved Sea Sparrow Missile Programm (ESSM) und für das Programm Standard Missile. Analyse-, Beurteilungs- und Definitionskompetenz im relevanten Marktsegment sowie die Akquisitionsverantwortung für RAM im europäischen Markt runden das Profil der RAMSYS im Lenkflugkörpergeschäft ab.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion