Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Rheinmetall gewinnt Folgeaufträge über Fuchs-Fahrzeuge und Heron-Flugsysteme für die Bundeswehr

Bildquelle Fuchs 1A8.jpg: "Bundeswehr"

Modernisierung von 65 Fuchs-Panzern für rund 33 Mio €

Rheinmetall wird bis 2012 insgesamt 65 Transportpanzer Fuchs der Bundeswehr modernisieren und auf ein erheblich verbessertes Schutzniveau bringen. Das Volumen dieses Auftrags beläuft sich auf rund 33 Mio € netto.
Die neue Version 1A8 gewährleistet gegenüber älteren Modellen nun einen erheblich verbesserten Schutz vor Minen und Sprengfallen, wie sie in den Einsatzgebieten Afghanistans eine verbreitete Bedrohung darstellen. Mit der jetzt beauftragten Umrüstung wird das Einsatzspektrum all jener Fuchs-Fahrzeuge deutlich erweitert, die in einer Vielzahl von Varianten für die militärischen Missionen der Bundeswehr unverzichtbar sind.
Im Einzelnen sollen 43 Fuchs-Panzer der Varianten Gruppen-, Führungs- und Sanitätsfahrzeug auf den Rüststand 1A8 gebracht werden und insbesondere einen verbesserten Schutz gegen Minen und Sprengfallen erhalten. Bei 22 weiteren Fahrzeugen werden sechs neue Funktionsvarianten realisiert, z.B. für Brandschutz, Kampfmittelbeseitigung und Kampfmittelräumung.

Rheinmetall betreibt Heron-Flugsysteme für zwei weitere Jahre in Afghanistan

Rheinmetall ist damit beauftragt worden, der Bundeswehr unbemannte Aufklärungsflugzeuge des Typs Heron 1 über weitere zwei Jahre – im Anschluss an einen laufenden Vertrag – zur Verfügung zu stellen. Das Volumen des Anschlussauftrags umfasst einen hohen zweistelligen Mio €-Betrag, bezogen auf den Zeitraum vom 23. Oktober 2010 bis zum 22. Oktober 2012.
Am afghanischen Standort Mazar-e-Sharif nutzt die Luftwaffe zwei UAS-Systeme mit insgesamt drei Fluggeräten Heron 1 sowie zwei Bodenkontrollstationen, die von Rheinmetall im Rahmen einer Betreiberlösung bereitgestellt werden. Dieses so genannte „System zur abbildenden Aufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes“ (SAATEG) dient der zeitverzugslosen luftgestützten Überwachung und Aufklärung im gesamten Operationsgebiet des deutschen ISAF-Kontingents und wurde am 17. März 2010 in Betrieb genommen.
Seitdem hat sich Heron im Betrieb bewährt und ist Baustein der regionalen Aufklärungsarchitektur geworden. Mittlerweile hat Heron 1 für die Luftwaffe in Afghanistan die tausendste Flugstunde absolviert.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion