Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Rheinmetall holt Großauftrag der Bundeswehr im Wert von 370 Mio € – Hochmoderne Soldatensysteme für die Infanterie

© Rheinmetall

Rheinmetall hat einen Großauftrag der Bundeswehr im Bruttowert von 370 Mio € (Netto: 310 Mio €) gewonnen. Rheinmetall soll 68 Zugausstattungen des hochmodernen Soldatensystems „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System“ an die Streitkräfte liefern. Beim Koblenzer Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnologie und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) ist nun der Vertrag unterzeichnet worden. Die Auslieferung an die Truppe erfolgt ab 2018 und wird Ende 2020 abgeschlossen sein.

Die Bundeswehr hat seit 2012 in drei Losen insgesamt 90 Systeme zur Ausstattung für jeweils eine Zehn-Mann-Gruppe beschafft. Bei der jetzigen Beauftragung steht der Zug im Mittelpunkt der Betrachtung. Mit den 68 Zugsystemen lassen sich über 2460 Soldaten ausrüsten. IdZ-ES integriert als ganzheitlicher Systemansatz das „Gesamtsystem Infanterie“ – den Infanterie- bzw. Panzergrenadierzug mit ihren Fahrzeugen und den darin verbauten Basisstationen – in die vernetzte Operationsführung.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion