Informationskompetenz für äußere & innere Sicherheit

Rohde & Schwarz präsentiert das Software Defined Tactical Radio der neuesten Generation

Mit dem R&S SDTR bringt Rohde & Schwarz seine neue Generation von Software Defined Radios und netzwerkfähigen Wellenformen auf den Markt. Das taktische Funkgerät für Fahrzeug- und semi-mobile Plattformen hat eine Ausgangsleistung von 50 W ohne externe Verstärker und deckt den Frequenzbereich von 30 MHz bis 512 MHz ab. Es ist für die speziellen militärischen Anforderungen an Schockresistenz, Größe, Gewicht und Lüftung optimiert worden und benötigt keine zusätzlichen mechanischen Stoßabsorber. Dank des integrierten Hochleistungsfilters können Antennenabstände von nur einem Meter realisiert werden, ohne dass sich die Funklinien gegenseitig stören. Das taktische Funkgerät R&S SDTR mit der Wellenformfamilie R&S HDR ist voll IP-fähig und lässt sich daher einfach und nahtlos in bestehende IP-Netzwerke integrieren.

Basierend auf der standardisierten Software Communications Architecture (SCA) wurde das R&S SDTR als offene Plattform realisiert. Dadurch lassen sich sowohl SCA-basierte Wellenformen als auch Wellenformen anderer Hersteller auf das Funkgerät portieren. Das macht den Weg frei für Interoperabilität mit alliierten Streitkräften. Zudem ist das R&S SDTR leistungsfähig genug für zukünftige international standardisierte Wellenformen mit Datenraten bis zu mehreren Mbit/s und bietet damit Investitionssicherheit für die Zukunft.

Das neue R&S SDTR Software Defined Tactical Radio und die R&S HDR Wellenformfamilie sind ab sofort bei Rohde & Schwarz erhältlich.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion