Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Rollout des von CASSIDIAN gelieferten landesweiten RAKELFunknetzes in Schweden

© Cassidian

Das von Cassidian gelieferte landesweite TETRAFunknetz RAKEL für Schwedens Behörden wurde pünktlich zum vereinbarten Termin bereitgestellt. Das RAKEL-Netz ermöglicht den Nutzerorganisationen eine uneingeschränkte Kooperation auf nationaler Ebene. Damit sind sie nicht mehr länger auf ihre eigenen Funknetze beschränkt. RAKEL wird von Behörden zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit sowie von den Gesundheitsdiensten in Schweden, aber auch von privatwirtschaftlichen Kunden, wie etwa
Versorgungsunternehmen, genutzt.

Hauptnutzer des gemeinsamen RAKEL-Netzes sind Polizei, Küstenwache, Zoll, Ambulanzdienste sowie Rettungs- und Streitkräfte. Darüber hinaus können weitere wichtige öffentliche Organisationen wie etwa die Zivilluftfahrtbehörde und das schwedische Seefahrtsamt in Ausnahmesituationen auf das System zurückgreifen und bei ihrer täglichen Arbeit effektiver miteinander kooperieren, sogar außerhalb ihres normalen Aktionsbereichs.

Das RAKEL-Netz wurde im Dezember 2010 durch ein von der schwedischen Zivilschutzorganisation MSB (Myndigheten för Samhällsskydd och Beredskap) beauftragtes Konsortium bestehend aus Saab, Cassidian und Eltel Networks ausgeliefert.

Im Rahmen dieses Fünfjahresprojekts ist ein robustes Funkkommunikationssystem mit rund 1.700 Basis- und zahlreichen Vermittlungsstationen entstanden, das insgesamt 200 bisherige Funkkommunikationssysteme ersetzt. Nach der Erschließung Südschwedens wurde das RAKEL-Netz sukzessive bis in die nördlichsten Gebiete des Landes ausgedehnt.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion