Informationskompetenz zum Geschäftsfeld der gesamtstaatlichen Sicherheit

Verstärkung für die Bundeswehr: 131 weitere Boxer im Gesamtwert von 476 Mio € für die Truppe

©Rheinmetall

Rheinmetall und Krauss-Maffei Wegmann (KMW) sind von der Bundeswehr mit der Lieferung von 131 Geschützten Transport-Kraftfahrzeugen GTK Boxer beauftragt worden. Das Gesamtvolumen des Auftrags beläuft sich auf 476 Mio €.

Die internationale Beschaffungsagentur OCCAR hat im Auftrag des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnologie und Nutzung der Bundeswehr Artec – ein Joint Venture von Rheinmetall und KMW – jetzt mit der Lieferung von 131 GTK Boxer in der Variante „Gruppentransportfahrzeug (GTFz)“ beauftragt. Die Auslieferung ist für den Zeitraum 2017 bis 2020 vorgesehen.

2006 hatte die Artec bereits 272 Boxer für die Bundeswehr unter Vertrag genommen, von denen das letzte Fahrzeug im März 2016 an die Truppe übergeben wird. Es handelt sich dabei um die Varianten Führungs-, Sanitäts-, Fahrschul- und Gruppentransportfahrzeug.

Auch die Niederlande sind Partner im grenzübergreifenden Boxer-Programm, sie haben insgesamt 200 Fahrzeuge unter Vertrag und nutzen u.a. die zusätzlichen Varianten Pioniergruppenfahrzeug und eine weitere Transporter-Version.

Technik
Artikel griephan Redaktion
Anzeige
Artikel griephan Redaktion